Elektra Spider

Vorstellung des Electra Spider mit revolutionärem Antriebs-Energie System.

Sie würde niemals erraten, das dies ist ein elektrisch angetriebenes Auto ist, bis Sie die Motorhaube heben. Da werden Sie ein revolutionäres Antriebssystem finden, das aus drei Elektromotoren und einem patentierten abwechselnden Umwandler besteht, der mit der Antriebsachse verbunden ist. Der eigens hierfür geschaffene Motor paßt sich den Fahrbedingungen an, automatisch. Dieses Vorserien-Modell, in Form eines schmissigen Sportwagens, erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 55 mph mit einem Aktionsradius von 35 Meilen, bevor die Batterien wieder für Pfennigbeträge nachgeladen werden müssen. Das Gesamtgewicht mit seinen 18 Batterien beträgt 2850 lbs (Pfund). Sofortige Bestellungen werden im Herbst ´73 geliefert.

850_spider2_electra

Presse Veröffentlichung der  < Die Mesh Corporation >.

Für sofortige Veröffentlichung. Revolutionäres Energiesystem in einem elektrischen Auto erstmalig  bei der International Automobil Vorstellung,  New York Sporthalle am 07. April 1973.

Das Publikum der New Yorker Auto Schau, die am 07. April beginnt, wird nach etwas neuem Ausschau halten, und sie werden es auch finden. In einem 1972er FIAT 850 Spider, der umgewandelt ist zu einem umweltfreundlichen, ruhigen, elektrischen Auto - genannt Electra Spider.

Der flüchtige Beobachter würde es niemals für ein elektrisches Auto halten, bis er die Haube öffnet. Unter der Motorhaube ist eine Aufstellung von Batterien, verbunden mit einem revolutionärem Antriebssystem, bestehend aus drei elektrischen Motoren mit je 3,2 hp, welche ihre  Energie über einen neu patentierten Umformer wechselweise zur Antriebsachse bringen. Das Antriebssystem ist so entworfen, das die Versorgungsenergie in direkter Proportion steht, wie sie zum Antrieb benötigt wird. Die drei speziellen Motore geben ihre Leistung je nach Fahrbedingungen ab. Bei einer Höchstgeschwindigkeit von 55 mph können einer oder mehrere Motore aktiv sein. Nichtbenötigete speisen Energie in die Batterien zurück. Dadurch wird die Batterie Energie sparsamer verbraucht und der Aktionsradius zwischen den einzelnen Nachladezyklen vergrößert sich. Sobald mehr Antriebskraft verlangt wird, tritt automatisch der freie Motor in Aktion, solange bis die geforderte Kraft erfüllt ist.

Das Vorserien-Modell, das wir bei der Show zeigen, sieh aus wie ein schmissiger Sportwagen. Mit seinen 18 Batterien er hat ein Gesamtgewicht von 2850 lbs (Pfund). Die Batterien können über Nacht mit gewöhnlichem Haushaltsstrom für ein paar Pfennige nachgeladen werden. Es ist Ernsthaft der vollkommene Zweitwagen für kurze Fahrten im Innenstadtverkehr. Der maximale Aktionsbereich von diesem Modell sind 35 bis 42 Meilen, bevor es nachgeladen werden muß. Abhängig natürlich von den Fahrbedingungen. Keine Energie wird unnötig verbraucht während man an einer Verkehrsampel wartet.

Bestellungen für diesen wirtschaftlichen, elektrischen Sportwagen, nimmt der Hersteller schon jetzt bei der Vorstellung des Wagens entgegen. Die  Auslieferung erfolgt im Herbst 1973.  Die Mesh Corporation , 12 First Street, Pelham, New York 10803   Tel.: (914) 738-5444.

( Originaltext der Elektra - Vorstellung )


[Home] [Club-Info] [Fahrzeug-Info] [Newsletter] [Links]